KjGeschult zum Thema sexualisierte Gewalt

In Deutschland erfährt Expert*innenschätzungen zu Folge jede siebte bis achte Person unter 18 Jahren sexualisierte Gewalt in Form von sexuellen Übergriffen oder gar sexuellem Missbrauch in unterschiedlichen Formen.

Die katholische Kirche war und ist seit einem Jahrzehnt immer wieder in den Medien präsent als Organisation, in der Missbrauch passiert ist und durch ihre hierarchische und intransparente Strukturen weiterhin begünstigt.

Dem stellen sich die katholischen Kinder- und Jugendverbände seit über einem Jahrzehnt vehement entgegen und setzen sich mit ihrer Schulungsarbeit dafür ein, dass Kinder und Jugendliche die Verbände als Schutzraum erleben können. Die Arbeit zur Prävention sexualisierter Gewalt dient dazu, Gruppenleiter*innen für das Thema zu sensibilisieren und die eigenen Strukturen so weiterzuentwickeln, dass potenzielle Täter*innen wenige Chancen haben.

Unser Ziel ist es, alle Gruppenleiter*innen in der KjG, die mindestens 16 Jahre alt sind in Prävention sexualisierter Gewalt zu schulen.

Die Basisschulung findet statt:

  • Im Rahmen der Gruppenleiter*innenausbildung im Grulabi II
  • Im Rahmen von Schulungen für Pfarreien speziell für Leitungs- oder Freizeitteams
  • Im Rahmen der vom BDKJ in den Regionen angebotenen Schulungen

Inhalte dieser Schulung sind:

  • Begriffsdefinition und Hintergrundwissen zum Thema „sexualisierte Gewalt“
  • Wahrnehmung von eigenen Grenzen, Nähe und Distanz
  • Täter*innenstrategien und die Rolle von Machtgefügen
  • Kinder schützen durch Kinder stark machen
  • Krisenintervention anhand von Fallbeispielen
  • Kontaktdaten von Präventionsfachkräften und Beratungsstellen

Am Ende der Schulung unterschreiben alle Teilnehmer*innen einen Ehrenkodex, in dem sie sich unter anderem verpflichten, stets die Grenzen der ihnen anvertrauten Gruppenkinder zu achten und aktiv und präventiv gegen jegliche Formen sexualisierter Gewalt vorzugehen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit ihrer Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.