KjGeschult zum Thema sexualisierte Gewalt

 

In den letzten Jahren gab es in den Medien immer wieder Berichte über sexuellen Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche. Den katholischen Jugendverbänden und insbesondere der KjG ist es ein wichtiges Anliegen, dass solche Fälle innerhalb unserer Gruppenstunden, Zeltlager und Veranstaltungen niemals vorkommen können.

Daher bieten wir seit einigen Jahren Schulungen speziell zum Thema sexualisierte Gewalt an. Inhalte dieser Schulung sind unter anderem:

  • Was ist überhaupt sexualisierte Gewalt?
  • Welche Strategie verfolgt ein solcher Täter?
  • Wie können wir ein Umfeld schaffen, dass es dem Täter möglichst schwer macht?
  • Wie sollen wir reagieren, wenn wir einen Verdacht oder sogar einen konkreten Fall in unserer Umgebung haben?

Am Ende dieser Schulung unterschreiben alle Teilnehmer einen Ehrenkodex, in dem sie sich unter anderem verpflichten, stets die Grenzen der ihnen anvertrauten Gruppenkinder zu achten und aktiv und präventiv gegen jegliche Formen sexualisierter Gewalt vorzugehen.

Die Schulungen richten sich dabei speziell an alle Gruppenleiter, die ihre Ausbildung bereits vor einigen Jahren absolviert haben als dieses Thema noch nicht so intensiv behandelt wurde. Die Gruppenleiter, die aktuell im Rahmen des Grulabi geschult werden, behandeln dieses Thema im Aufbaukurs (Grulabi 2) und unterschreiben ihren Ehrenkodex nach Abschluss des Kurses. Sie benötigen daher keine zusätzliche Schulung in diesem Bereich.